Translate

Samstag, 8. März 2014

Haar- Routine

Heute möchte ich euch gern die Pflege meiner Haare vorstellen, ich verfolge dabei das Motto: Long Hair – don´t care! Natürlich sind mir meine Haare sehr wichtig, aber besser etwas weniger tun, als das Hab und Gut auf dem Kopf zu überpflegen! Schon immer habe ich langes Haar, es wäre für mich das Schlimmste mich von diesem zu trennen. Ich habe dazu das große Glück, sehr dickes und pflegeleichtes Haar zu haben. Alle drei Tage ist bei mir „Waschtag“ :), im Sommer oder vor bestimmten Terminen natürlich auch öfter – nicht das ihr falsch von mir denkt hihi. Ich benutze ein bestimmtes Shampoo vom Frisör-> das Silk Sheen Shampoo von KMS California. Die beste Freundin meiner Mutter ist Frisörmeisterin und hat einen eigenen Salon, dort kaufe ich mir immer die 750ml Flaschen, Shampoo (ca. 25 €)  und Conditioner (ca. 36 €). Klar, es ist etwas preisintensiver als ein herkömmliches Drogerieprodukt, aber es lohnt sich wirklich. Das Shampoo riecht sehr lecker und macht mein Haar super weich und leicht kemmbar, außerdem hält solch eine Flache fast ein 3/4 Jahr bei mir. Das Gute ist
, dass die Conditioner von KMS California alle gleichzeitig auch als Kur anzuwenden sind. Ihr müsst den Conditioner dazu etwa 10 Minuten, ganz wichtig – im handtuchtrockenen Haar lassen. 
Tipp: Haare sind wie ein Schwamm, Sie können nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit aufnehmen. Gebt ihr den Conditioner also unmittelbar aufs nasse Haar, dann könnt ihr die Spülung auch gleich in den Abfluss schütten. Alles ist umsonst und der Pflegeeffekt bleibt natürlich auch aus.
Außerdem versuche ich immer zu vermeiden meine Haare mit einem Fön zu trocknen. Mädels, das trocknet die Haare aus. Wenn es also die Zeit erlaubt, dann lieber an der Luft trocknen lassen. Zu guter Letzt verwende ich noch ein Haaröl, das Wella OIL Reflections. Ich gebe das Öl vorrangig in die Spitzen und verteile die Überreste dann im gesamten Haar. 
Zum Kämmen meiner Haare verwende ich einen Tangle Teezer, dieser verleiht dem Haar extra Glanz und sorgt durch die besondere Beschaffenheit der Bürste für ein ziepfreies Entwirren der Haare. Mein absolutes Heiligtum ist jedoch mein ghd Hairstyler - nie wieder will ich ohne ihn sein! Lange Zeit hatte ich Glätteisen von Babyliss oder Remington und war mit den Geräten immer zufrieden. Doch dann bekam ich endlich meinen rotes Stylingwunder und war absolut begeistert. Der Styler von ghd ist in nur wenigen Sekunden einsatzbereit und erreicht ohne manuelles Einstellen die optimale Temperatur zum frisieren. Das ghd Glätteisen ist durch seine Infrarothitze besonders schonend und bringt dein Haar, anders als andere Glätteisen, zum glänzen. Ein ghd-Styler ist mit ca. 200 € schon eine teure Invention, aber die ist es sicher wert! 

<3 J




Kommentare :